Kinotipp!
Drachenzähmen leicht gemacht 2 - Jetzt im Kino

 

Das Piano

The Piano

Filmplakat Das Piano
Regie Jane Campion  Drehbuch Jane Campion  Produzent Jan Champman 
Genre Drama  FSK 16  Filmlänge 120 min
Land Australien, Frankreich  Kinostart 12.08.1993  DVD-Start 31.08.1994  Verleih Pandora Film

Story

Ada ist seit ihrer Kindheit stumm – nicht weil sie nicht sprechen könnte, sondern vielmehr, weil sie eines Tages einfach damit aufgehört hat. 1850 kommt sie mit ihrer kleinen Tochter Flora aus Schottland nach Neuseeland, wohin ihr Vater sie an einen ihr völlig fremden Mann verheiratet hat. Mit ihrem geliebten Piano landet sie an der Küste Neuseelands. Es scheint unmöglich, das Piano durch diese ursprüngliche und raue Landschaft zum Dorf ihres Mannes zu transportieren. Einzig der wild wirkende Nachbar ihres Mannes Stewart scheint willens zu sein, den Transport auf sich zu nehmen. Kurzerhand verkauft Stewart also das Piano an seinen Nachbarn George und eröffnet ihm somit ungewollt einen Zugang zu der stummen Frau. Denn Ada kann ohne ihr Piano nicht sein. Damit sie täglich wenigstens etwas spielen kann, nimmt sie es auf sich, in die Hütte des unheimlichen Nachbarn zu gehen und seine immer dreisteren Forderungen zu erfüllen.

Nach und nach gelingt es George, Adas Vertrauen zu gewinnen. Doch das bleibt dem frischgebackenen Ehemann nicht verborgen – das Drama nimmt seinen Lauf...

Schauspieler

Das Piano Holly Hunter, Harvey Keitel, Sam Neill, Anna Paquin, Kerry Walker, Genevieve Lemon, Tungia Baker, Ian Mune, Peter Dennett, Te Whatanui Skipwith

Filmkritik von Stefanie Rufle

Steffi vergibt 5 von 5 Ms Das Piano Überwältigende Bilder einer rauen und Natur belassenen Landschaft eröffnen sich in diesem Liebesdrama dem Zuschauer. Holly Hunter spielt mit Bravour die spröde Ada, hinter deren Fassade die Leidenschaft brodelt und überzeugt dabei durch ihr eindringliches und tiefgehendes Spiel. Auch Harvey Keitel als verliebter Nachbar und Sam Neill als jähzorniger Ehemann wissen zu beeindrucken. „Das Piano“ ist ein traumhaft schöner Film mit viel Tiefgang, der allerdings etwas zu wenig über Neuseeland und seine Bewohner zeigt.

Trotzdem bekommt man hier eine berührende und ergreifende Geschichte geboten, die man sich nicht entgehen lassen sollte – eine Geschichte, die nachhaltig beschäftigt. Wunderschöne Musik, mystische Bilder und wirklich gute Darsteller vereinen sich zu einem Film, der einen so schnell nicht mehr loslässt.

Auszeichnungen

Das Piano
Golden Globe-Nominierungen

Bester Film - Drama, Beste Regie, Beste Nebendarstellerin (Anna Paquin), Bestes Drehbuch, Beste Musik

Gewonnene Golden Globes

Beste Schauspielerin - Drama (Holly Hunter)

OSCAR-Nominierungen

Bester Film, Beste Regie, Beste Kamera, Beste Kostüme, Bester Schnitt

Gewonnene OSCARs

Beste Hauptdarstellerin (Holly Hunter), Beste Nebendarstellerin (Anna Paquin), Bestes Drehbuch (Original)



Besucherbewertung
5.0 / 5  (8 votes)

Kommentare

+ Kommentar schreiben
Deine Daten
(wird nicht veröffentlicht)
Dein Kommentar*

*Pflichtfeld
Der Kommentar wird von uns vor dem Freischalten geprüft.