Kinotipp!
Drachenzähmen leicht gemacht 2 - Jetzt im Kino

 

Donnie Brasco

Filmplakat Donnie Brasco
Regie Mike Newell  Drehbuch Paul Attanasio  Produzenten Mark Johnson, Barry Levinson, Louis DiGiaimo, Gail Mutrux 
Genre Mafia Epos  FSK 16  Filmlänge 126 min
Land USA  Kinostart 17.04.1997  DVD-Start 02.10.2008  Verleih Constantin Film

Story

Eine wahre Begebenheit: In den 70ern fristet Lefty Ruggiero sein Dasein im Schatten seiner erfolgreicheren Kollegen. In der Mafia schafft es eben nicht jeder bis ganz nach oben. In einer Bar lernt er den Kleinganoven Donnie Brasco kennen. Die Beiden freunden sich an und Lefty führt ihn in seine "Gesellschaft" ein. Es dauert nicht sehr lange, da schafft Donnie, was Lefty wohl niemals schaffen wird: den Sprung nach oben. Was nur keiner ahnt: Donnie Brasco heißt in Wahrheit Joe Pistone und ist Undercover-Agent der Polizei. Sollte das rauskommen, werden Köpfe rollen…

Schauspieler

Donnie Brasco Al Pacino, Johnny Depp, Michael Madsen, Bruno Kirby, James Russo, Anne Heche, Zeljko Ivanek, Gerry Becker, Zach Grenier, Brian Tarantina, Robert Miano

Filmkritik von Thomas Ays

Tom vergibt 2 von 5 Ms Donnie Brasco Regisseur Mike Newell („Vier Hochzeiten und ein Todesfall“) macht mit seinem Film einen Ausflug ins Gangster-, beziehungsweise Mafia-Film-Genre. Dabei herausgekommen ist ein Film, der für viele Fans des Genres das Non-Plus-Ultra wurde und noch heute, wie viele andere Mafia-Streifen auch, als Kultfilm gilt. Nüchtern betrachtet ist „Donnie Brasco“ aber nichts ohne seine Schauspieler. Die Charaktermimen Johnny Depp und Al Pacino agieren in ihren Rollen gewohnt souverän und holen alles aus ihren Figuren heraus. Das Drehbuch aber hat Schwächen, ebenso wie die Inszenierung. „Donnie Brasco“ basiert auf wahren Begebenheiten und ist so interessant wie die Schach-Weltmeisterschaft im Fernsehen. Streckenweise wird es hier elendslang, zäh und langatmig, was den Zuschauer oft mit dem Schlaf kämpfen lässt. Dennoch ist ein ordentliches, wenn auch kein herausragendes Filmchen entstanden, das man vermutlich als Vollblutfan von Mafia-Epen gesehen haben muss.

Wissenswertes

Donnie Brasco - Das Wort "Fuck" wird stolze 185 Mal verwendet.
- Joe Pesci war die erste Wahl für die Rolle des Nicky.
- Tom Cruise, John Travolta und Andy Garcia waren an verschiedenen Punkten der Produktion im Gespräch um die Hauptrolle. Auch Stephen Frears sollte Regie führen anstelle von Mike Newell.

Auszeichnungen

Donnie Brasco
OSCAR-Nominierungen

Bestes Drehbuch (Adaption)



Besucherbewertung
4.6 / 5  (19 votes)

Kommentare

Jürgen schreibt am 12.06.10, 11:28
Al Pacino ist für mich einer der besten Schauspieler,wenn nicht sogar der Beste überhaupt.Filme wie Carlitos Way oder Donnie Brasco sind nur zwei Beispiele seines Talentes.
Jetzt mittlerweilen über 70 Jahre alt ein Meilenstein der Filmgeschichte unerreicht nicht zu topen...
+ Kommentar schreiben
Deine Daten
(wird nicht veröffentlicht)
Dein Kommentar*

*Pflichtfeld
Der Kommentar wird von uns vor dem Freischalten geprüft.