Kinotipp!
Drachenzähmen leicht gemacht 2 - Jetzt im Kino

 

Terminator 3 - Rebellion der Maschinen

Terminator 3 - Rise of the Machines

Filmplakat Terminator 3 - Rebellion der Maschinen
Regie Jonathan Mostow  Drehbuch John D. Brancato, Michael Ferris, Tedi Sarafian  Produzenten Mario F. Kassar, Andrew G. Vajna, Joel B. Michaels, Hal Lieberman, Colin Wilson 
Genre Science-Fiction  FSK 16  Filmlänge 109 min
Land USA  Kinostart 31.07.2003  DVD-Start 04.12.2003  Blu-ray-Start 04.06.2009  Verleih Columbia TriStar

Story

Zehn Jahre sind vergangen, seit John Connor zusammen mit seiner Mutter Sarah und dem T-500 den "Tag der Abrechnung" verhindern konnten. Doch nun - John ist mittlerweile 22 Jahre alt - kommt eine neue Gefahr aus der Zukunft: noch zerstörerischer, noch mächtiger und noch schöner als der Vorgänger: der T-X hat die Gestalt einer blonden, schönen, jungen Frau angenommen. Doch auch ein Terminator aus der 500-Reihe wird erneut zurückgeschickt, um John Connor wieder einmal beizustehen. Und auch wenn John es noch nicht weiß: Er kann mit Sicherheit jede Hilfe gut gebrauchen...

Schauspieler

Terminator 3 - Rebellion der Maschinen Arnold Schwarzenegger, Nick Stahl, David Andrews, Claire Danes, Kristanna Loken, Brian Sites, Chris Hardwick, Marc Hicks

Filmkritik von Thomas Ays

Tom vergibt 4 von 5 Ms Terminator 3 - Rebellion der Maschinen Als „Terminator“ und vor allem „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“-Fan war man im Vorfeld doch leicht skeptisch. Schlussendlich gab es bereits vorher nur zwei Möglichkeiten: Entweder ist dieser dritte Teil abgrundtief schlecht oder erstaunlich gut. Wer hätte gedacht, dass Arnold Schwarzenegger noch einmal in der Lage ist, den „Terminator“ glaubhaft darzustellen, schließlich ist der Gute schon Mitte 50. Doch: Arnie hat es geschafft, seine Fans und Kritiker überrascht und alle umgehauen.
"Terminator 3 - Rebellion der Maschinen" zeigt gelungene Action, großartige und wohl dosierte Special-Effects, die nötige und stimmige Portion Witz und eine erstaunlich gute Story mit einem überraschenden Ende. Das Einzige was wirklich schade ist, ist die Besetzung: zum einen Kristanna Loken, die wirklich großartig ist, aber nicht die Gänsehaut erzeugt, die Robert Patrick einst in „Terminator 2“ verbreitet hatte und zum anderen der Umstand, dass Edward Furlong nicht mehr John Connor spielt. Nick Stahl passt zwar einigermaßen, ist jedoch nicht so gut in die Rolle wie Furlong.
Zusammenfassend lässt sich „Terminator 3 - Rebellion der Maschinen“ als wirklich gute, gegen alle Kritik und Erwartung, gelungene Fortsetzung bezeichnen, die man im Kino gesehen haben sollte.

Wissenswertes

Terminator 3 - Rebellion der Maschinen Diese Filmreihe umfasst folgende Teile:
Terminator
Terminator 2 - Tag der Abrechnung
Terminator 3 - Rebellion der Maschinen
Terminator - Die Erlösung
Terminator: Genesis

Die TV-Serie rund um "Terminator" umfasst folgende Staffeln:
Terminator: S.C.C. (TV-Serie) - Staffel 1
Terminator: S.C.C. (TV-Serie) - Staffel 2



Besucherbewertung
4.0 / 5  (94 votes)

Kommentare

mark schreibt am 26.06.08, 08:33
Mensch, rudi, den film noch nicht gesehen oder interessieren dich die neueren filme von arnie nicht mehr!
Naja, egal auch ein guter film!
Gute Nacht liebe Filmfreunde!
+ Kommentar schreiben
Deine Daten
(wird nicht veröffentlicht)
Dein Kommentar*

*Pflichtfeld
Der Kommentar wird von uns vor dem Freischalten geprüft.